Zurück

Portrait

AirWork & Heliseilerei GmbH (A&H) ist seit mehr als 20 Jahren ein Begriff für Helikopter-Leinen und Rettungsmittel. Unverändert ist das kompromisslose Bekenntnis zur Innovation. Dies, sowie das Bestreben nach Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit bestimmen unser Handeln.

A&H ist unter verschiedenen Regulativen tätig. EASA Part 21 und EASA Air OPS, militärische Luftfahrzeuge, Aussenlasttransportmittel, PSA gegen Absturz, Satelliten, Drohnen usw. unterstehen anderen Regeln und Normen. Darin begründet unter anderem auch das umfassende Know-how der Firma.

Unter der Leitung des GL-Gremiums konzentriert sich die A&H unter den Produktlogos A&H Engineering, A&H Equipment, A&H Services und A&H Expert auf das Kerngeschäft: die Entwicklung, Zulassung und Produktion von Lastaufnahmemitteln, Rettungsmitteln, Ladungssicherungen, Personensicherungen und Hilfsmitteln für die Luft- und Raumfahrt sowie andere Anwender. 

Zum Kundenkreis darf A&H Betreiber von Helikoptern, Flächenflugzeugen, Drohnen und Space sowie zahlreiche Anwender aus den Bereichen Polizei, Militär, Feuerwehren, Tierrettung usw. zählen. Zum Kundenkreis zählen auch Hersteller von Luft- und Raumfahrzeugen sowie andere Hersteller von Bau- und Ausrüstungsteilen. 

Die A&H ist berechtigt, im Rahmen der EASA Part 21-Zulassung Bau- und Ausrüstungsteile innerhalb des bewilligten Genehmigungsumfangs herzustellen und mit EASA Form 1 lufttüchtig zu erklären und auszuliefern.

Um unser Know-how zu schützen, werden alle relevanten Produktionsprozesse ausschliesslich in der Schweiz getätigt. Eine Auswahl kleiner und kleinster Zulieferfirmen bilden ein Netzwerk für innovative Nischenprodukte.

Meilensteine

  • 1999

    Gründung der AirWork Ragoni Services - eine Geschäftsidee nimmt Form an. Der Firmengründer startet als one-man-show mit den Produkten «Dokumentation», «Produktezertifizierung nach PSA-Richtlinie 89/686/EWG, Maschinenrichtlinie 98/37/EG und «Luftrecht» sowie mit ASA-Konzepten für Arbeits- und Betriebssicherheit» und dem Produkt «Flughelferschulung».

  • 2000

    Gründung der AirWork Ragoni Services GmbH mit 7 Gesellschaftern, Ebikon

  • 2001

    Wir werden für das BAZL-Kompetenzstelle für die Betreuung des Handbuches Flughelfer-Syllabus, der Arbeitsgruppen und der ERFA FH-SY

  • 2002

    Erste Zusammenarbeit mit Heliseilerei & Nautikzubehör, Erstfeld. Das Bergetau-System PRES wird für die REGA durch das BAZL zertifiziert

  • 2003

    Erster Grossauftrag für die Bundesgrenzschutz-Fliegergruppe. 7 Staffeln quer durch Deutschland werden mit manuellen und elektrischen Short- und  LongLines ausgerüstet.

  • 2004

    Ausbildungszentrum Flughelfer nimmt seine Tätigkeit auf. Durchführung von bis zu 5 Tage dauernden Initial Trainings

  • 2006

    ISO 9001:2005 Erst-Zertifizierung

  • 2006

    Kombinationsfusion aus der Heliseilerei GmbH und der AirWork Ragoni Services GmbH zur AirWork & Heliseilerei GmbH (A&H), Küssnacht am Rigi

  • 2006

    Hermann Wyder, Pionier der Arbeits- und Rettungsfliegerei der ersten Stunden, geht in Pension. Seine Nachfolge ist geregelt.

  • 2007

    Bezug neuer Standort in Küssnacht am Rigi. Marco Zgraggen und Enrico Ragoni führen den neuen Betrieb.

  • 2008

    Seilversuche «Hochschlagverhalten» unter der Leitung der BG-Verkehr (Berlin), in der Hamburger Werft Blohm & Voss

  • 2009

    Beginn der Mitgliedschaft Swisstextiles.

  • 2009

    Erster Grossauftrag für CH-Luftwaffe

  • 2010

    Das Produkt "Assessment" wird aus dem Angebot gestrichen. 

  • 2010

    Konzentration auf Entwicklung, Herstellung und Zertifizierung von Bau- und Ausrüstungsteilen.

  • 2011

    Projekt "Flugversuche" unter Leitung der BG-Verkehr (Berlin) und Mitwirkung der Berner Fachhochschule (Burgdorf) und der Bundespolizei-Fliegergruppe (Berlin) sowie einer Vielzahl von Flugbetrieben in DE und CH.

  • 2012

    Neuer Standort im Neubau Maler Bachmann in Immensee wird bezogen. Die Halle ist 53 m lang.

  • 2012

    Umzug der Seilerbahn von Niederlenz nach Immensee.

  • 2013

    Grösstes Projekt für NH Industries im Auftrag Airbus. Die geschmiedete Stahlkausche AM_KAU_NH90 wird entwickelt und geliefert. 

  • 2014

    Zertifizierung der AirWork & Heliseilerei GmbH A(&H) als EASA Part 21 G Production Organisation (POA CH.21.G.0022)

  • 2015

    A&H TNG organisiert und führt die 15. und letzte ERFA FH-SY durch. Die ERFA wird auf dieser Grundlage durch die Swiss Helicopter Association SHA weitergeführt. Annerkennung der Tagung als Ausbildungsmodul für SIBE's.

  • 2015

    Einstellung des Produktes "Training" für Flughelfer. Es werden im Rahmen des Produktes A&H Expert nur noch Multiplikatoren und Sachkundige ausgebildet.

  • 2017

    Der erste gelernte Seiler kommt ins Team AirWork. Seilergeselle Krzysztof Lukaszewski nimmt die Arbeit im Herbst auf.

  • 2017

    10 Jahre AirWork & Heliseilerei GmbH (A&H) werden gebührend gefeiert.

  • 2018

    Entwicklung und Einführung HEC-Stropp NH90, eine Backup-Sicherung für den Rappeling Beam bis 900 kg Personenlast. Das Produkt geht zur NH90-Flotte in Australien.

  • 2018

    Eine alte Nähmaschine für den Bau von Prototypen wird zum Ausgangspunkt für eine Investition in das Nähen von Bändern und Stoffen. Ein Riegelautomat für PSA-Bänder sowie ein Freiarmnäher ergänzen den Maschinenpark.

  • 2019

    A&H wird "approved supplier" für Airbus Helicopters Deutschland und die Projekte NH90 und CH-53.

  • 2020

    Grossauftrag RUAG für den Ersatz der Short- und LongLine-Ausrüstung SuperPuma/Cougar der Luftwaffe.

  • 2020

    Im September wird die Flechtmaschine 24-270 in Betrieb genommen. Der Oldie aus dem Jahr 1967 stand bis dahin in Niederlenz. Die Produktionsabläufe werden massiv vereinfacht.

  • 2021

    Martin Schnopp und Krzysztof Lukaszewski treten als Gesellschafter in die Firma ein. Martin leitet die Firma ab 1. Januar 2021 als CEO, Krzysztof ist seit 1. Oktober 2020 Leiter Produktion.

  • 2021

    A&H Equipment erweitert das Portfolio mit Produkten für Aussenlasten mit Drohnen und mit Ladungssicherungsnetzen und Zurrgurte für Flächenflugzeuge und Helikopter. 

  • 2021

    Hermann Wyder, Begründer der Heliseilerei & Nautikzubehör in Erstfeld (UR) und einer der Gründerväter der AirWork &Heliseilerei GmbH, trat am 17. August 2021, einen Tag nach seinem 80. Geburtstag, seine letzte Reise an. Ein Pionier ist von uns gegangen, der bei aller Grösse doch immer bescheiden geblieben ist.

    In dankbarer Erinnerung

  • 2021

    Inbetriebnahme zweiter Flechter (32-100) und 4. Nähmaschine für schwere Näharbeiten.